Zum Hauptinhalt springen

Tag des Wiener Wohnbaus

#wienwohntbesser

Um die Errungenschaften der sozialen Wohnbaupolitik beneidet uns die ganze Welt. Mit den rund 220.000 Gemeindewohnungen und mehr als 200.000 Wohnungen aus dem geförderte Wohnbau verfügt Wien über ein umfassendes Angebot leistbarer Wohnungen. Mehr als 60 Prozent der WienerInnen leben in geförderten Wohnungen bzw. Gemeindewohnungen. Das dämpft die Preise, auch auf dem privaten Wohnungsmarkt und stärkt die Mittelschicht in der Stadt.

Um diese Errungenschaften zu zeigen und die Vielzahl an Serviceleistungen sichtbar zu machen ruft Wien den 4. September ab heuer dauerhaft zum „Tag des Wiener Wohnbaus“ aus. An und um diesen Tag geht es in ganz Wien ums Wohnen – bei rund 50 Service-Angeboten und Veranstaltungen in der ganzen Stadt.

Der europäische Vergleich macht sicher: In anderen Metropolen lebt es sich deutlich teurer. Die Monate des Lockdowns haben gezeigt: Wenn sich alles zu Hause abspielt – Lernen, Arbeiten, Leben, dann kommt es auf die Qualität des zu Hause an – und da spielt Wien in einer eigenen Liga.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und die gesamte Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen laden zu rund 50 Terminen ein, die Information und Unterhaltung bieten. Darüber hinaus werden Backstage-Einblicke rund ums Wohnen und die Arbeit der Dienststellen erlauben. Die WienerInnen erwartet eine Leistungsschau samt umfassendem Serviceangebot.

Höhepunkt ist der Aktionstag am 4. September, der im 21. Bezirk im Karl-Seitz-Hof feierlich begangen wird. Die Wohnhausanlage wird abends beleuchtet, zudem tritt der 1. Wiener Gemeindebauchor auf und ein Open-Air-Kino sorgt für einen unvergesslichen Abend.

 

Hinweis: Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der aktuell gültigen COVID-19-Maßnahmen statt.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál 

Wohnen ist viel mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Leistbares und lebenswertes Wohnen ist ein Grundrecht, das für den sozialen Frieden, den Zusammenhalt und die Lebensqualität in einer Stadt entscheidend ist.